Beratung und Therapie

Manchmal gerät man im Leben in Situationen, die einen (schwer) belasten und aus dem Gleichgewicht bringen. Gefühle wie Verzweiflung, Ohnmacht, Traurigkeit, Hilflosigkeit machen sich breit. Mit den bisher bewährten (Lösungs)Strategien kommen man nicht mehr weiter. Sie drehen sich im Kreise oder stecken fest, obwohl Sie vielleicht schon verschiedene Dinge ausprobiert haben. Auch Familie und FreundInnen möchten Sie nicht ständig mit Ihrer „Geschichte“ behelligen.

Aber trotzdem wollen Sie etwas an der Situation, die (sehr) belastet, ändern. Dann kann professionelle Begleitung Unterstützung bieten.

In einem geschützten Raum schauen wir zusammen, was Sie in Ihrer momentanen Lebenslage brauchen, um Ihre Lebensqualität wieder zu verbessern, Sicherheit und Stabilität zu erlangen sowie eigene Ressourcen (wieder) zu entdecken. Darüber hinaus suchen wir im gemeinsamen Dialog nach neuen Perspektiven und Wegen.

Der Schwerpunkt meiner Praxis liegt in der Begleitung von Krisen und in Zeiten der Trauer. Wenn Sie unsicher sind, ob Sie mit Ihrem Anliegen richtig sind, dann finden Sie hier eine Auflistung möglicher  Anliegen.

Es ist auch möglich, mit Ihrem Partner/Ihrer Partnerin zusammen zu kommen. Sprechen Sie mich gerne darauf an! Darüber hinaus besteht auch die Möglichkeit, erst in späteren Sitzungen den Partner/die Partnerin oder die Angehörigen mit einzubeziehen.

Wenn Sie mehr darüber wissen wollen, wie ich arbeite, dann finden Sie unter „Meiner Haltung“ detaillierte Informationen dazu. Dort finden Sie auch, mit welchen Methoden ich arbeite. Unter der Rubrik „Was Sie erwartet“ finden Sie umfassende Informationen über den Ablauf, die Kosten und die Praxisräume.

Die Grenze zwischen Beratung und Therapie ist in der alltäglichen Praxis fließend und nicht immer so eindeutig zu erkennen. Deshalb habe ich Ihnen einige grundsätzliche Gedanken zu diesem Thema sowie mein Selbstverständnis dazu zusammengestellt. Hier können Sie mehr dazu lesen.