Weiterbildungen

Themen wie Trauer, Tod, Sterben sind unbequem und oft noch immer Tabuthemen. Seit mehreren Jahren arbeite ich als Dozentin zu diesen Themen und möchte mit meinen Weiterbildungen dazu beitragen, Berührungsängste abzubauen und Anstöße zu geben für einen offeneren Umgang mit Trauer, Tod und Sterben.

Neben den theoretischen Aspekten ist es mir auch wichtig, Ihnen ganz praktische „Hilfestellungen“ zu vermitteln und/oder mit Ihnen darüber ins Gespräch zu kommen. Durch meine eigene Erfahrung haben Sie auch die Möglichkeit, alle Fragen zu stellen, ohne Hemmungen haben zu müssen, mich zu verletzten oder mir zu nahe zu treten.

Momentan biete ich folgende Weiterbildungen an und komme dazu gerne in Ihre Einrichtung, Ihre Firma oder Ihre Institution! Nehmen Sie unverbindlich Kontakt zu mir auf und dann können wir alles weitere zusammen besprechen.
Ich freue mich auf Sie!

 

Weiterbildung „Tot!“ Was nun?“

Auf vieles im Leben werden wir vorbereitet und die Abläufe sind uns vertraut. Aber was wenn plötzlich ein nahestehender Mensch stirbt? Darauf sind wir meist nicht vorbereitet…

Dabei ist gerade die Zeit zwischen Tod und Bestattung eine sehr kostbare Zeit, die wir bewusst und hilfreich sowohl für uns Hiergebliebenen als auch für unsere Verstorbenen gestalten können.

Oft wissen wir gar nicht, was alles möglich und machbar ist, das kann von Aufbahrung über Sargbemalung bis hin zu Trauerrede reichen.

Dieses Wissen möchten wir gerne weitergeben.

Wir stellen praktische und konkrete Unterstützungsmöglichkeiten für die Zeit zwischen Tod und Bestattung vor, möchten mit Ihnen ins Gespräch kommen und uns auch Zeit nehmen für alle Ihre ganz persönlichen Fragen. Wir freuen uns auf Sie!

Diese Weiterbildung biete ich in Zusammenarbeit mit meiner Bestatterkollegin  Brigitte Gilli an.

 

Weiterbildung „Umgang mit Trauernden“

„Der Tod ist gewissermaßen eine Unmöglichkeit, die plötzlich zur Wirklichkeit wird.“
(Johann Wolfgang von Goethe)

Wenn ein Mensch stirbt, dann ist alles anders. Die Hinterbliebenen erfahren Leid, Schmerz und Trauer. Sterben, Tod und Trauer begleiten uns im Leben, sei es im privaten oder im beruflichen Alltag. Trotzdem sind dies immer noch Tabuthemen in unserer Gesellschaft.

Oft fühlen wir uns dem Umgang mit Tod und Trauer nicht gewachsen, sind damit überfordert. In dieser Fortbildung möchte ich mit Ihnen gerne ins Gespräch kommen über Tod und Trauer.
Neben der Vermittlung von theoretischen Grundkenntnissen über Trauer und Trauerprozesse sowie den Möglichkeiten im Umgang mit und in der Unterstützung von Trauernden soll es auch Zeit und Raum geben für Erfahrungsaustausch sowie für Ihre ganz persönlichen Fragen.

 

Weiterbildung „Die Begleitung von verwaisten Eltern“

Wenn ein Kind stirbt, sei es in der Schwangerschaft, kurz nach der Geburt, durch Unfall, Krankheit, Suizid oder Gewaltverbrechen, dann befinden sich die Eltern in einem existentiellen Ausnahmezustand. Der Schmerz und die Trauer sind unermesslich, unfassbar!

Vielleicht sind Sie manchmal unsicher, wie Sie sich gegenüber den verwaisten Eltern richtig verhalten sollen, was Sie sagen sollen, vielleicht haben Sie manchmal auch Berührungsängste oder fühlen sich dem Umgang mit den verwaisten Eltern nicht gewachsen.
Der Schwerpunkt der Fortbildung liegt auf den praktischen und konkreten Unterstützungsmöglichkeiten der Begleitung von verwaisten Eltern. Dabei ist es mir auch wichtig, mit Ihnen ins Gespräch zu kommen, Erfahrungen auszutauschen sowie Raum und Zeit zu haben für ihre persönlichen Fragen.

Dieses Angebot richtet sich vor allem an Menschen, die in ihrem beruflichen Alltag auf verwaiste Eltern treffen, z.B. im Krankenhaus, in der Schule, im Hort, in der Jugendhilfe etc.

 

 

Sie haben nicht die passende Weiterbildung gefunden. Sie haben einen anderen Wunsch für eine Weiterbildung?
Dann nehmen Sie bitte jederzeit Kontakt zu mir auf.

Ich freue mich auf Ihr Anliegen!