Ablauf

Oft ist der erste Schritt auf dem Weg zu professioneller Unterstützung nicht einfach. Sie sind vielleicht verunsichert, was genau Sie erwartet oder sind unschlüssig, ob Sie sich an mich wenden sollen.

Um Ihnen einen Einblick zu gewähren, was Sie in meiner Praxis erwartet, möchte ich Ihnen hier einen kleinen Überblick über einen möglichen Ablauf geben.

Kontaktaufnahme

Eine erste Kontaktaufnahme ist über das Telefon (030 / 44 67 66 07) sowie über E-Mail möglich. Bitte zögern Sie nicht, bei Fragen oder Unsicherheiten mit mir Kontakt aufzunehmen. Dies ist für Sie völlig unverbindlich und kostenfrei.

Da nicht jeder gerne auf einen Anrufbeantworter redet, gibt es Telefonsprechzeiten, in denen Sie mich persönlich erreichen können. Außerhalb dieser Zeiten gehe ich ans Telefon, wann immer es mir möglich ist.

Gerne können Sie mir auch eine Nachricht auf dem Anrufbeantworter hinterlassen. Diesen höre ich regelmäßig ab und rufe dann zeitnah zurück.

Selbstverständlich können Sie mich auch per E-Mail anschreiben. Auch die Mails schaue ich regelmäßig nach und melde mich dann zeitnah bei Ihnen.

Termin

Wir können in der Regel kurzfristig einen Termin vereinbaren. Normalerweise ist dies innerhalb einer Woche möglich, so dass Sie nicht lange warten müssen. Oft sogar auch  innerhalb von 1 – 3 Tagen. Gerade in Krisenzeiten oder wenn man sich entschlossen hat Hilfe anzunehmen, kann zeitnahe Unterstützung schon eine kleine Entlastung sein.

Erstes Gespräch

Im ersten Gespräch gibt es die Möglichkeit, sich gegenseitig kennenzulernen, Fragen, Erwartungen, Vorstellungen und vielleicht auch Bedenken zu klären. Darüber hinaus soll es Raum und Zeit geben für Ihr Anliegen, so dass wir schon gleich mit Ihren Themen beginnen können.

In diesem ersten Gespräch bekommen Sie einen Eindruck von mir, meiner Praxis und meiner „Arbeitsweise“. So können Sie auch mögliche Fragen für sich klären:

Können Sie sich mir anvertrauen?

Fühlen Sie sich bei mir aufgehoben und sicher?

Kann es für Sie unterstützend sein, dass ich Sie ein Stück auf Ihrem Weg begleite?

Im Mittelpunkt steht bei mir der Mensch mit seinen individuellen Stärken und Ressourcen und nicht die Einordnung des Menschen nach einem Defizit oder einer Diagnose. Sie bleiben immer der ExpertIn für sich selbst. Mir ist es wichtig, Ihre Selbstbestimmung zu achten und mich als Wegbegleiterin zu verstehen. Wenn Sie wissen wollen, wie ich arbeite dann finden Sie unter „Meine Haltung“ detaillierte Informationen dazu.

Das erste Gespräch ist auch dazu da, damit wir zusammen in Ruhe schauen können, welche Art der professionellen Unterstützung für Sie im Moment die passendste ist. Manchmal kann es sein, dass Sie (noch zusätzlich) eine andere professionelle Unterstützung benötigen. Durch meine langjährigen Tätigkeiten im Bereich der Berliner Selbsthilfe konnte ich wertvolle Informationen über Gruppen, Beratungs- und Hilfeangebote in Berlin sammeln und darüber hinaus Netzwerke mit verschiedenen anderen Einrichtungen und KollegInnen im Bereich Gesundheit, Beratung und Therapie knüpfen. So können wir gemeinsam schauen, was für Sie passend ist.

Gerne begleite ich Sie auch in der Überbrückung von Wartezeiten auf z.B. einen ambulanten Therapieplatz, auf einen stationären Aufenthalt oder nach einem stationären Aufenthalt, um wieder leichter in den Alltag zu finden. Da können wir zusammen im ersten Gespräch schauen, wie diese Begleitung aussehen kann.

Am Ende unseres Gespräches entscheiden wir dann, ob und wann wir uns wiedersehen. Wenn Sie das nicht sofort entscheiden können und wollen, besteht selbstverständlich auch immer die Möglichkeit, dass Sie erst einmal alles in Ruhe überdenken und sich dann noch einmal melden. Manchmal stellt sich im Gespräch aber auch schon heraus, dass ein Termin ausreichend war und wir uns erst bei weiterem Bedarf wiedersehen.

Weitere Termingestaltung

Die Zeitabstände zwischen den einzelnen Sitzungen sind nicht vorgeschrieben und aus meiner Erfahrung hat es sich bewährt, dass wir zusammen nach dem Erstgespräch schauen, wann wir uns wiedersehen.

Termine können je nach Belastungssituation wöchentlich, 14tägig, monatlich oder auch alle zwei Monate sein stattfinden. Oft sind auch schon einige, wenige Sitzungen ausreichend. Manchmal genügt auch ein Gespräch. Ebenso ist auch eine längere oder langfristige Begleitung möglich. Wenn Sie wünschen, können wir auch gerne schon für einen bestimmten Zeitraum feste Termine vereinbaren.

Bei mir gibt es kein starres Konzept, sondern es ist variabel und kann und darf sich auch im Laufe der Zeit ändern. Mir ist wichtig, dass wir uns an Ihren Bedürfnissen orientieren!

Noch offene Fragen

Unter der Rubrik „Häufige Fragen“ finden Sie vielleicht noch weitere Antworten auf Fragen oder Unklarheiten.

Sollte aber trotzdem noch etwas offen geblieben sein, zögern Sie nicht, Kontakt mit mir aufzunehmen!